Kochen mit Leidenschaft

Kartoffelsalat – warm,
klassisch

Einfach und vielfältig: Aus Kartoffeln lassen sich die tollsten Beilagen, Aufläufe und Salate zaubern. Besonders als zeitloser Partyhit trumpft die Knollenfrucht auf, zum Beispiel als Kartoffelsalat mit Fischfilet oder als Beilage zum Grillfleisch.

  • 600 g Kartoffel, festkochend

  • 1/2 TL Kümmel

  • etwas Salz

  • Pfeffer

  • 80 g Zwiebel

  • 90 g Speckwürfel

  • 160 g Fleischbrühe

  • 1 Prise Zucker

  • 1/2 TL Senf, mittelscharf

  • 1/2 TL Apfelessig

  • 5 EL Rapsöl

  • 2 EL Schnittlauchröllchen

  • 1/2 Bund Radieschen

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, in einen Topf geben, Kümmel darüber streuen, salzen, mit kaltem Wasser bedecken, aufkochen und etwa 20 Minuten garen. Abgießen und etwas abkühlen lassen.

Die noch lauwarmen Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Mit dem Speck anbraten und mit Fleischbrühe ablöschen. Die lauwarme Brühe mit den Gewürzen, Senf und Essig verrühren, zu den Kartoffeln geben und alles vorsichtig miteinander vermengen.

Den Kartoffelsalat 15 Minuten ziehen lassen. Nach Bedarf noch etwas Fleischbrühe dazugeben. Noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen und das Rapsöl untermengen. Die Radieschen halbieren und in Scheiben schneiden. Vor dem Anrichten den Schnittlauch und die Radieschenscheiben unter den Salat heben.

Der Kartoffelsalat passt super zu gegrilltem Fleisch oder Hähnchen.


Rezept: ©